Stadtpokal der Jugendfeuerwehren 2016

Stadtpokal 2016-3642

Am Samstag, den 18.06. veranstaltete die Jugendfeuerwehr Fulda im Rahmen des 90-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Fulda-Oberrode  den Stadtpokal 2016.

Bei diesem Wettkampf treten die Jugendfeuerwehren der Stadt in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Ziel ist es, dass die Jugendfeuerwehren ihr gelerntes Wissen und
Können aus dem Bereich Feuerwehr unter Beweis stellen. Dabei kommt es vor allem auf Teamgeist und Kameradschaft an, denn alle Disziplinen können nur als Gruppe gewonnen werden.
Stadtjugendfeuerwehrwartin Melanie Medler eröffneten den Wettkampf und freute sich über die große Anzahl an teilnehmenden Mannschaften.
Auch Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld freute sich darüber, an der Eröffnung der Veranstaltung teilzunehmen. Er lobte vor allem das hohe ehrenamtlicheEngagement der Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr und wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg.
Der Leiter der Feuerwehr Fulda, Thomas Helmer, unterstich nochmals, dass alle Mannschaften als Sieger vom Platz gehen und der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“ gelebt wird.
Direkt nach der Eröffnung folgten die verschiedenen Disziplinen. Beim Löschangriff nach FwDV 3, zeigten die Jugendfeuerwehrleute dass sie schon jetzt ihr Handwerkszeug beherrschen und zügig alle Aufgaben erfolgreich bewältigen können. In der Schnelligkeitsübung zeigten die angehenden Brandschützer das schnelle und fehlerfreie Auslegen eine Schlauchleitung mit einer Länge von 75m, die schnellste Gruppe schaffte dies in nur 38 Sekunden.
Geschicklichkeit war vor allem bei den Knoten gefragt, denn das Einbinden von Axt oder Strahlrohr erfordert einiges an Fingerspitzengefühl. Zu guter Letzt konnten alle Gruppen beim Fragebogen noch einmal wertvolle Punkte für sich sammeln. So gelang es der Jugendfeuerwehr aus Haimbach mit den meisten Punkten als erster Sieger mit dem Wanderpokal der Jugendfeuerwehren vom Platz zu gehen. 
Ausbildungsstellen 2017                            

Zum 01.02.2017 sind bei der Feuerwehr Fulda mehrere Ausbildungsstellen zum Beamten der Laufbahn des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes zu bestzen.

Die ausführliche Stellenausschreibung erhalten Sie hier -----> oder in der Menuauswahl rechts 

Bewerbungsende ist der 08.07.2016 


 
Workshops auf der Rettmobil mit der Fa. Vetter                            

Die Feuerwehr Fulda konnte in bei der diesjährigen Rettmobil  ein attraktives Programm zur aktiven Fortbildung von Einsatzkräften anbieten.

Zusammen mit dem Hersteller für Notfallpneumatik, Vetter GmbH, und Experten der Feuerwehr Werl wurden auf dem Freigelände  Workshops veranstaltet.

An den 3 Messetagen können interessierte Besucher in den praxisbezogenen Workshops „Technische Hilfeleistung Hebekissen“ und „Gefahrgut und Dekontamination“ wichtige neue Erkenntnisse sammeln und ihr Wissen auffrischen.  

Hier sehen sie einige Bilder der Ausbildungen. 

 


 
Rettmobil 2016: Neuer Besucherrekord                             

rett2016Wie in den vergangenen Jahren war die Rettmobil 2016 wieder ein voller Erfolg. Mit knapp 27. 000 Besuchern wurde ein neuer  Rekord aufgestellt.

Auch mit 517 Ausstellern wurde ebenfalls eine neue Rekordzahl erreicht..  

Die angebotenen Workshops der Feuerwehr Fulda in Zusammenarbeit mit der Fa. Vetter waren allesamt ausgebucht. Somit ist die heute zu Ende gegangene Messe in jeder Hinsicht ein Erfolg, Besucher und Aussteller zeigten sich hoch zufrieden.
Detailierte Berichte finden sich auf Osthessennews und bei retter.tv 

 

Osthessennews Kinderreporterin bei der Feuerwehr

ohn

Osthessennews Kinderreporterin Lena Franzke hat sich zu einem Besuch bei der Feuerwehr Fulda aufgemacht. Gemeinsam mit Hauptbrandmeister Oliver Staubach erhält sie einen tiefen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr.

Den sehr interessanten Berich könnt ihr bei Osthessen News nachlesen.-------->

Mit einem Klick auf das Bild gibt es das passende Video dazu.

 

  

 

 

 Praxisworkshops Rettmobil 2016      


Die Feuerwehr Fulda wird auch in diesem Jahr zusammen mit starken Partnern ein attraktives Programm zur aktiven Fortbildung von Einsatzkräften anbieten.
Zusammen mit dem Hersteller für Notfallpneumatik, Vetter GmbH, werden die Experten der Freiwilligen Feuerwehr Fulda und der Freiwilligen Feuerwehr Werl den diesjährigen Schulungspart auf dem Freigelände veranstalten.An den 3 Messetagen können interessierte Besucher in den praxisbezogenen Workshops „Technische Hilfeleistung Hebekissen“ und „Gefahrgut und Dekontamination“ wichtige neue Erkenntnisse sammeln und ihr Wissen auffrischen.  

1. Workshop Technische Hilfeleistung Hebekissen : 09:30 - 12:00 & 13:00 – 15:30
Modul 1.1 TH Hebekissen: Anheben von Trümmerteilen , Rutschflächen, Platten 
Modul 1.2 TH Verkehrsunfall: Einsatz von Hebekissen bei VU PKW LKW                                                
                                                                                                                                                                                
2. Workshop Gefahrgut und Dekontamination : 09:30 – 12:00 & 13:00 – 15:30
Modul 2.1 Gefahrgut : Abdichten , Einsatz von Leck-Dichtkissen
Modul 2.2 Dekontamination : Aufbau Dekonzelt, Dekontamination von Personengruppen 

Ort: Teerfläche hinter den Messehallen und bei dem Offroad-Parcours


 

Neues Video zum Rauchmeldertag am 13.11.2015

Rauchmelder

Neues Kampagnen-Video zum Rauchmeldertag am Freitag, den 13. November


Zum 15jährigen Jubiläum der Kampagne und rechtzeitig zum dritten Rauchmeldertag 2015 am Freitag, den 13. November, produzierte

„Rauchmelder retten Leben“ das neue Video „Von Drachen und Rauchmeldern“.

 


Klicken Sie rechts um sich das Video anzusehen. Unter http://www.rauchmeldertag.com/ erhalten Sie nähere Informationen


 

 Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Fulda 2015

IMG 0376

Die Jugendfeuerwehr Fulda veranstaltete zu Beginn der Herbstferien einen Berufsfeuerwehrtag.

Während dieser 24-Stunden Übung stand für die rund 30 Kinder und Jugendlichen aus allen Jugendfeuerwehren Fuldas ein actionreiches Programm auf dem Plan. Als Ausgangspunkt und Unterkunftsgebäude für die Nachtruhe und die Verpflegung diente das Feuerwehrhaus in Harmerz.

Zu Beginn des Tages konnten  die angehenden Feuerwehrleute mit diversen Rettungsgeräten verschiedene Einsatzszenarien abarbeiten. So musste etwa unter Zuhilfenahme von hydraulischen Schneidgerät und Spreizgerät ein Auto so zerlegt werden, um den darin eingeschlossenen Patienten schnellstmöglich zu retten. Auch beim Einsatz von pneumatischen Hebekissen mussten die Kinder und Jugendlichen einen Container anheben und entsprechend abstützen. Da der Einsatz dieser Spezialgeräte für die Jugendfeuerwehr nicht alltäglich ist wurden sie hier durch Mitglieder der Einsatzabteilung  stark unterstützt. Alle Teilnehmer waren von den Übungsszenarien und der Einsatzfähigkeit der Geräte begeistert.

weiterlesen

Informationsreihe Erste Hilfe kompakt

dfvSeit November 2010 informiert der Deutsche Feuerwehrverband in regelmäßigen Abständen mit seiner Serie "Erste-Hilfe kompakt" über wichtige Themen aus der Ersten-Hilfe. Aber auch andere Bereiche wie die Prävention und Hygiene für Einsatzkräfte werden behandelt. Die Serie soll dabei keinen akademischen Lehranspruch haben, sondern vielmehr in kompakter und übersichtlicher Form informieren

Aktuelles Thema im Oktober ist:  Grippeschutzimpfung

Die Seiten des DFV sind auf unserer Homepage verlinkt. 

 


Hausnotruf-Leistungen der Stadt Fulda enden am 30. September

Seit 1987 besteht das städtische Hausnotrufangebot. Bislang betreute die Fuldaer Feuerwehr rund 260 Kunden, vor allem Seniorinnen und Senioren. Ende September übernimmt der Arbeiter Samariter Bund (ASB) diese Dienstleistung. Die bisherigen Hausnotruf-Nutzer können nun das bisher städtische Angebot beim neuem Anbieter oder aber alternativ auch beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) und den Maltesern in Anspruch nehmen. Der ASB hatte zuvor bei einer öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag als Leistungsanbieter erhalten 

Den kompletten Pressebericht der Stadt Fulda finden sie hier ------->


 

Go to top