Rettmobil 2016: Neuer Besucherrekord                             

rett2016Wie in den vergangenen Jahren war die Rettmobil 2016 wieder ein voller Erfolg. Mit knapp 27. 000 Besuchern wurde ein neuer  Rekord aufgestellt.

Auch mit 517 Ausstellern wurde ebenfalls eine neue Rekordzahl erreicht..  

Die angebotenen Workshops der Feuerwehr Fulda in Zusammenarbeit mit der Fa. Vetter waren allesamt ausgebucht. Somit ist die heute zu Ende gegangene Messe in jeder Hinsicht ein Erfolg, Besucher und Aussteller zeigten sich hoch zufrieden.
Detailierte Berichte finden sich auf Osthessennews und bei retter.tv 

 

Osthessennews Kinderreporterin bei der Feuerwehr

ohn

Osthessennews Kinderreporterin Lena Franzke hat sich zu einem Besuch bei der Feuerwehr Fulda aufgemacht. Gemeinsam mit Hauptbrandmeister Oliver Staubach erhält sie einen tiefen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr.

Den sehr interessanten Berich könnt ihr bei Osthessen News nachlesen.-------->

Mit einem Klick auf das Bild gibt es das passende Video dazu.

 

  

 

 

 Praxisworkshops Rettmobil 2016      


Die Feuerwehr Fulda wird auch in diesem Jahr zusammen mit starken Partnern ein attraktives Programm zur aktiven Fortbildung von Einsatzkräften anbieten.
Zusammen mit dem Hersteller für Notfallpneumatik, Vetter GmbH, werden die Experten der Freiwilligen Feuerwehr Fulda und der Freiwilligen Feuerwehr Werl den diesjährigen Schulungspart auf dem Freigelände veranstalten.An den 3 Messetagen können interessierte Besucher in den praxisbezogenen Workshops „Technische Hilfeleistung Hebekissen“ und „Gefahrgut und Dekontamination“ wichtige neue Erkenntnisse sammeln und ihr Wissen auffrischen.  

1. Workshop Technische Hilfeleistung Hebekissen : 09:30 - 12:00 & 13:00 – 15:30
Modul 1.1 TH Hebekissen: Anheben von Trümmerteilen , Rutschflächen, Platten 
Modul 1.2 TH Verkehrsunfall: Einsatz von Hebekissen bei VU PKW LKW                                                
                                                                                                                                                                                
2. Workshop Gefahrgut und Dekontamination : 09:30 – 12:00 & 13:00 – 15:30
Modul 2.1 Gefahrgut : Abdichten , Einsatz von Leck-Dichtkissen
Modul 2.2 Dekontamination : Aufbau Dekonzelt, Dekontamination von Personengruppen 

Ort: Teerfläche hinter den Messehallen und bei dem Offroad-Parcours


 

Neues Video zum Rauchmeldertag am 13.11.2015

Rauchmelder

Neues Kampagnen-Video zum Rauchmeldertag am Freitag, den 13. November


Zum 15jährigen Jubiläum der Kampagne und rechtzeitig zum dritten Rauchmeldertag 2015 am Freitag, den 13. November, produzierte

„Rauchmelder retten Leben“ das neue Video „Von Drachen und Rauchmeldern“.

 


Klicken Sie rechts um sich das Video anzusehen. Unter http://www.rauchmeldertag.com/ erhalten Sie nähere Informationen


 

 Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Fulda 2015

IMG 0376

Die Jugendfeuerwehr Fulda veranstaltete zu Beginn der Herbstferien einen Berufsfeuerwehrtag.

Während dieser 24-Stunden Übung stand für die rund 30 Kinder und Jugendlichen aus allen Jugendfeuerwehren Fuldas ein actionreiches Programm auf dem Plan. Als Ausgangspunkt und Unterkunftsgebäude für die Nachtruhe und die Verpflegung diente das Feuerwehrhaus in Harmerz.

Zu Beginn des Tages konnten  die angehenden Feuerwehrleute mit diversen Rettungsgeräten verschiedene Einsatzszenarien abarbeiten. So musste etwa unter Zuhilfenahme von hydraulischen Schneidgerät und Spreizgerät ein Auto so zerlegt werden, um den darin eingeschlossenen Patienten schnellstmöglich zu retten. Auch beim Einsatz von pneumatischen Hebekissen mussten die Kinder und Jugendlichen einen Container anheben und entsprechend abstützen. Da der Einsatz dieser Spezialgeräte für die Jugendfeuerwehr nicht alltäglich ist wurden sie hier durch Mitglieder der Einsatzabteilung  stark unterstützt. Alle Teilnehmer waren von den Übungsszenarien und der Einsatzfähigkeit der Geräte begeistert.

weiterlesen

Informationsreihe Erste Hilfe kompakt

dfvSeit November 2010 informiert der Deutsche Feuerwehrverband in regelmäßigen Abständen mit seiner Serie "Erste-Hilfe kompakt" über wichtige Themen aus der Ersten-Hilfe. Aber auch andere Bereiche wie die Prävention und Hygiene für Einsatzkräfte werden behandelt. Die Serie soll dabei keinen akademischen Lehranspruch haben, sondern vielmehr in kompakter und übersichtlicher Form informieren

Aktuelles Thema im Oktober ist:  Grippeschutzimpfung

Die Seiten des DFV sind auf unserer Homepage verlinkt. 

 


Hausnotruf-Leistungen der Stadt Fulda enden am 30. September

Seit 1987 besteht das städtische Hausnotrufangebot. Bislang betreute die Fuldaer Feuerwehr rund 260 Kunden, vor allem Seniorinnen und Senioren. Ende September übernimmt der Arbeiter Samariter Bund (ASB) diese Dienstleistung. Die bisherigen Hausnotruf-Nutzer können nun das bisher städtische Angebot beim neuem Anbieter oder aber alternativ auch beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) und den Maltesern in Anspruch nehmen. Der ASB hatte zuvor bei einer öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag als Leistungsanbieter erhalten 

Den kompletten Pressebericht der Stadt Fulda finden sie hier ------->


 

 


Interkulturell AKTIV am 11.10.2015 ab 14:00 Uhr

Fulda-Aschenbergplatz

    interkult2

 


Feuerwehr verabschiedet ihren OB und ehrt langjährige Mitglieder

Auszeichnungen, Lob und Anerkennung für Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr in der Stadt Fulda/ OB Möller erhielt Feuerwehrehrenkreuz in Gold und wurde von der Feuerwehr verabschiedet:

Verabschiedung OB

Für Fuldas Verwaltungschef und Brandschutzdezernent Gerhard Möller war es der letzte große Empfang als OB für die Feuerwehr, an dem er nicht nur gemeinsam mit Brandschutzamtsleiter Thomas Helmer Ehrungen vornehmen konnte, sondern unerwartet selbst im Mittelpunkt stand. Denn Hans-Peter Kröger, Präsident des deutschen Feuerwehrverbandes, zeichnete Möller mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Gold aus.  Mit einer Bildkollage sowie einer Sammlung von Fuldaer Modell-Feuerwehrfahrzeugen überraschte Helmer den bald aus dem Amt scheidenden Oberbürgermeister und dankte ihm stellvertretend für die vielen Aktiven für eine ausgezeichnete Zusammenarbeit in den zurückliegenden 12 Jahren. „Wir verlieren mit Ihnen einen zu jeder Zeit präsenten und vor allem verlässlichen Dezernenten und Oberbürgermeister“ und „Wir zeigen höchsten Respekt vor Ihrer breit gefächerten und hohen Fachkompetenz, egal ob im Bereich Feuerwehr, Leit-stelle oder Rettungsdienst“ sind nur zwei Zitate aus der Verabschiedung von OB Möller, die aber sehr treffend den gesamten Inhalt wiedergeben.

Im Wechsel mit der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Stadt Fulda findet alle 2 Jahre diese Ehrungsveranstaltung statt bei der verdiente, langjährige Feuerwehrkameraden ausgezeichnet werden.

weiterlesen

 Damit schnelle Hilfe auch ankommt

Landesregierung startet "Kampagne Rettungsgasse"

rettungsgasseWiesbaden. Rund 130.000 Verkehrsunfälle passieren jährlich in Hessen. Mehr als 20.000 Menschen werden dabei verletzt. Damit die Helferinnen und Helfer von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften auch schnell am Unfallort eintreffen können, sind sie auf die Unterstützung der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer angewiesen. Unter Federführung des Hessischen Innenministeriums will die Landesregierung mit einer „Kampagne Rettungsgasse“ den Bürgerinnen und Bürgern die richtigen Verhaltensweisen für die verschiedenen Situationen im Straßenverkehr in Erinnerung rufen und sie für dieses wichtige Thema sensibilisieren – gerade im Hinblick auf den Beginn der Hauptreisezeit in den Sommerferien. Innenminister Peter Beuth sagte: „Wenn ein Menschenleben in Gefahr ist, zählt oft jede Minute. Damit schnelle Hilfe auch ankommt, haben wir die ‚Kampagne Rettungsgasse‘ ins Leben gerufen.“ Der Minister betonte, dass gerade in der beginnenden Hauptreisezeit eine rücksichtsvolle und aufmerksame Fahrweise vonnöten sei. „Wenn Sie einen Einsatzwagen im Rückspiegel sehen, seien Sie ein Vorbild und machen Sie bitte den Weg frei. Sie helfen damit, Leben zu retten“, so InnenministerPeter Beuth. Hier können Sie den Flyer runterladen
 

weiterlesen

Go to top